CHRISTINA VON GROTE - GÖDECKEN

 Chr.von Grote

1965 geboren in Göttingen

1997 Kunstakademie München, Diplom für Innenarchitektur

seitdem arbeitend als freischaffende Künstlerin

Umzüge nach Berlin, Hamburg, Paris und Mailand

seit 2015 in Hamburg lebend

Ausstellungen

2007 Galleria Paula Verrengia, Salerno, Italien

2010 biroshow White Gallery, Mailand, Italien

2013 Deja Vue Lebensart, Göttingen

2014 Jessica Bauer Finearts, Hamburg

2015 Galerie Bauer, Hannover

2016 Galerie KuRa, Hamburg

2016 xpon-art, über[s]malen Hamburg

2016 altonale, Hamburg

Inspirationen von urbanen Eindrücken; Erinnerungen an Licht, Raum, Fassaden; Bewegung, Unruhe, städtisches Leben werden in Farbe, Fläche und feiner Struktur zusammengebracht.

Die Freiheit der abstrakten Malerei ermöglicht es Christina von Grote Emotionen und Energien wie im ‘action painting’ sichtbar zu machen, diese werden in ihrer Wirkung durch Kontraste verstärkt. Motive werden in scheinbarer Zerstörung mit unterschiedlichen Techniken immer wieder überarbeitet, durch Mutationen entstehen komplexe Kompositionen, die an viele Aufenthalte in europäischen Städten erinnert. Ein weiterer Einfluß findet sich in der Mode, deren Texturen eine ständige Quelle der Inspiration darstellen.